Samstag, 30. Juli 2016

REPUR warnt vor falschen Infrarotheizungen

In den letzten Wochen häufen sich Beschwerden von Hausbesitzern über den hohen Stromverbrauch von Infrarotheizungen. REDPUR legt wert darauf, dass sich diese Kritik auf Heizungen bezieht, die mit den von diesem Unternehmen angebotenen Systemen keine Gemeinsamkeiten haben. 
Infrarotheizung von REDPUR Mitglied im IG Infrarot Verband
Leider bieten viele Verkäufer Niedertemperaturheizungen als Infrarotzheizungen an. Heizungen mit niedrigen Oberflächentemperaturen senden aber nur einen sehr geringen Anteil der eingesetzten Energie als IR-Strahlung aus. Es handelt sich also um Heizungen, die über Konvektion nicht über Strahlung heizen. Verbraucher, die eine Heizung von einem Unternehmen kaufen, welche Mitglied des Verbands IG Infrarot Verband sind, können grundsätzlich sicher sein, keine Ware eines Trittbrettfahrers zu erwerben. Diese Unternehmen bieten Heizungen mit einem nachgewiesenen hohen Anteil an Infrarotstrahlung an und berät jeden Interessenten Individuell, auf das Objekt wo die Infrarotheizung eingesetzt wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen